Beispiel-Bild

D wie Dankbarkeit

                                
                

                              

D wie Dankbarkeit.

 

Wir haben wahrlich nicht alles, was wir uns wünschen.

Ein Häuschen am Comer See etwa – so eins wie dem Clooney Schurl seins – hach, das wär doch was!

Dennoch aber sind wir für ganz und gar alles, was wir hier haben, wirklich irre dankbar.

Und irgendwie macht uns das ja auch reich, irgendwie.

Allein die Weingärten, in und mit denen wir leben und arbeiten dürfen, wurden zu einem guten Teil schon vor vielen Jahrzenten von den Altvorderen auf Vordermann gebracht. Und aus diesen Prachtanlagen (ok, zugegeben, zum Teil auch schon ganz schön hinübere Haudegen) dürfen wir Blaufränkisch-Trauben allererster Kategorie ernten, und das Jahr für Jahr für Jahr. Weil es ja tatsächlich so ist, dass diese alten, weisen Gewächse Temperaturunterschieden und Klimakapriolen gerne aus allertiefster Überzeugung den Finger zeigen – und liefern, liefern und nochmal liefern. Ganz großes Tennis.

So this goes out to Brunhilde und ihren Béla sowie Gisela und ihren Jóska. Wir sagen danke, wir stoßen auf euch an, und das wahrlich nicht zu schmal.

 

Diesmal trinken wir, dem Anlass D entsprechend, ein Kistchen Jugend vs. Reife.

 

BF Béla Jóska 2018 (Würzig, kühl, köstlich.)

BF Béla Jóska 2014 (On point gereift, Teil 1!)

BF Weinberg 2017 (Single Vinyard, super Jahr.)

BF Weinberg 2013 (On point gereift, Teil 2!)

Olaszrizling 2018 (Salz, Strohblume, Säure.)

Olaszrizling 2016 (On point gereift, Teil 3!)

 

Danke, merci, thanx, köszönöm!

Julia & Christoph

 

99,00 €
inkl. MwSt.